ezra ist die Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen

Wir beraten, begleiten und unterstützen Menschen, die aus Motiven gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit angegriffen werden – also deshalb, weil die Täter*innen sie einer von ihnen abgelehnten Personengruppe zuordnen. Daneben richtet sich unser Angebot auch an Angehörige von Betroffenen und an Zeug*innen.

Aktuelle Meldungen

Am 10.05.2024 bleibt die Beratungsstelle geschlossen

Liebe Beratungsnehmende und Kooperationspartner*innen, Am Freitag, den 10.05.2024 bleibt unsere Beratungsstelle geschlossen, auch telefonisch sind wir an diesem Tag nicht zu erreichen. In dringenden Fällen senden Sie bitte eine E-Mail

Mehr …

Justizproblem: Mehrfach vorbestrafter Erfurter Neonazi erhält nach brutalem rassistischen Angriff im Weimarer Bahnhof nur eine Geldstrafe. Bei dem Angriff würgte er den Betroffenen mit beiden Händen und brach ihm die Nase. 

Am gestrigen Montag, den 06.05.2024, zeigte sich im Rahmen eines Berufungsverfahrens erneut das Thüringer Justizproblem im Umgang mit rechter Gewalt. Verhandelt wurde am Erfurter Landgericht eine Tat aus dem September

Mehr …

Beratung

Sind Sie Betroffene*r eines rechten, rassistischen oder antisemitischen Angriffs geworden? Sind Sie Freund*in oder Angehörige*r eines*r Betroffenen? Oder sind Sie Zeug*in eines solchen Angriffs geworden? Hier finden Sie unser Beratungsangebot!

Zum Beratungsangebot 

Beratungstermin vereinbaren

Chronik

In unserer Chronik finden Sie die uns bekannt gewordenen rechten, rassistischen und antisemitischen Angriffe in Thüringen.

Chronik rechter Angriffe in Thüringen

Vorfall melden

Bitte melden Sie uns Ihnen bekannt gewordene rechte, rassistische und antisemitische Angriffe, damit wir sie dokumentieren können. Um ein realistisches Bild rechter Gewalt in Thüringen abbilden zu können, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

Rechten Vorfall melden